« News Übersicht

Apr 11 2014

 von: Redaktion dsl-tarifjungle.de

Kabel Deutschland macht Schluss mit der Flatrate und bietet seine WLAN-Hotspots in Zukunft auch für Kunden nur noch gegen Bezahlung unbegrenzt an. Ab Mai werden dafür neue Tarife gültig.

Kunden werden zur Kasse gebeten

Mit neuen Tarifen verändert Kabel Deutschland das Surfen über seine WLAN-Hotspots demnächst maßgeblich. Kunden des Kabelanbieters, die bisher unbegrenzt auf das Hotspot-Netz des Unternehmens zugreifen konnten, müssen schon ab Mai für die Dienste bezahlen, sofern sie diese weiter nutzen wollen. Damit beendet der Konzern die kostenfreie Nutzung seines Dienstes für eigene Kunden, die – wie auch Nicht-Kunden – nur noch 30 Minuten pro Tag kostenfreien Zugang zu den WLAN-Hotspots haben sollen.

Die neuen Tarife

Konkret sieht das neue Modell von Kabel Deutschland vor, dass die unbegrenzte Nutzung der Hotspots nur noch über eine zusätzliche Flatrate möglich ist. Dabei richtet sich der Preis der Tarifoption nach den bereits bestehenden Verträge des Kunden: Besitzer eines WLAN-Kabelmodems oder der Homebox-Option, bekommen die Hotspot-Flatrate für 4,99 Euro pro Monat angeboten, während der Preis für alle anderen Kunden 9,99 Euro pro Monat beträgt. Die Tarifoption hat keine Mindestlaufzeit und kann mit einer Frist von vier Wochen gekündigt werden. Sie gibt den Nutzern zudem nicht nur Zugriff auf die öffentlichen WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland, sondern ermöglicht auch die Nutzung der WLAN-Homespots. Hierbei öffnen andere Kabel-Deutschland-Kunden ihren Internetzugang für die öffentliche Nutzung, indem sie Netzzugang über ein separates, sicherheitstechnisch und auch rechtlich abgesichertes WLAN zur Verfügung stellen.

Funktionen

Während die Nutzung mit der neuen Hotspot-Flatrate an den WLAN-Hotspots unter dem Gesichtspunkt des Datenvolumens unbegrenzt ist, gibt es jedoch auch Einschränkungen. So können nicht mehr als drei Endgeräte für den Zugang über die WLAN-Hotspots genutzt werden. Das Einloggen in das jeweilige Netz soll über eine Auto-Login-Funktion deutlich vereinfacht werden, die das Endgerät automatisch mit dem verfügbaren Hotspot verbindet, sobald er in der Nähe ist. Dafür muss das Gerät jedoch zumindest ein Mal manuell im WLAN-Netz angemeldet werden.

WLAN für Deutschland

Auch Nicht-Kunden können die Hotspots von Kabel Deutschland in Zukunft wie gewohnt bis zu 30 Minuten pro Tag kostenfrei nutzen. Das gilt ab Mai auch für Kunden ohne Tarifoption. Die WLAN-Hotspots sind nach Angaben von Kabel Deutschland mittlerweile deutschlandweit in 90 Städten verfügbar. Ein großflächiger Teppich wurde bereits in Städten wie Hamburg, München, Berlin und Leipzig errichtet.

Weiterführendes

» Kabel Anbieter in der Übersicht
» Kabel Verfügbarkeitscheck starten

Quelle: Kabel Deutschland

 Sei der erste, der die News teilt!
Schlagwörter: , ,
Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de


banner