« News Übersicht

Jun 14 2010

 von: Redaktion dsl-tarifjungle.de

Sogenannte Sofortstart-Pakete werden von immer mehr DSL-Anbietern als optionale Tarifvariante angeboten. Sie dienen zur Überbrückung der Wartezeit bis zur Freischaltung des DSL-Zugangs. Jetzt zieht auch die Telekom nach und startet ein eigenes Sofort-Start-Angebot.

Sinn der Sofort-Tarife

Wir werden oft gefragt, wie lange es nach der DSL-Bestellung dauert, bis man surfen und günstig telefonieren kann. Nach der Antwort „2-3 Wochen“ folgt meist ein entäuschtes Stöhnen. „Oh so lange!?“. Leider ja. In Ausnahmefällen kann es weniger als 2 Wochen dauern, manchmal aber auch länger als 3 Wochen. Das liegt vorrangig daran, dass die DSL-Leitung zunächst für jeden einzelnen Nutzer aufgeschaltet werden muss. Zudem laufen noch einige andere Formalitäten (z.B. bei Wechsel) bezüglich der Telefonnummer (bei Mitnahme) auf und müssen vom neuen Anbieter abgewickelt werden.

Da die DSL-Anbieter um diesen Nachteil für die Kunden wissen, wurde eine Lösung entwickelt. Die Surf-Sofort-Tarife. Vereinfacht gesagt, wird der Zeitraum bis zur Freischaltung einfach per mobilem Internet und einem Handytarif überbrückt. Extrakosten entstehen dadurch in der Regel nicht, bis auf die Einmalkosten für den Surfstick.

Call&Surf Comfort Sofort

Nachdem etliche DSL-Anbieter, wie 1&1, Alice oder Vodafone bereits Sofort-Surf-Tarife anbieten, zieht nun endlich auch die Deutsche Telekom nach. Direkt nach der Bestellung erhalten Kunden einen Surfstick (web´n´walk Fusion II) und eine SIM-Karte für das Handy. Dafür werden einmalig 39.95 € fällig Die ersten 3 Monate surfen Sie damit ohne Extrakosten. Auch Telefongespräche ins Festnetz sind inklusive. Das Gesamtpakt besteht zudem noch aus einem WLAN-Router (Speedport W 722V) zur Miete. Die Mietgebühr beträgt 2.95 € monatlich. Wer das nicht möchte, kann den Router auch käuflich erwerben.
Die monatliche Grundgebühr für „Call&Surf Comfort Sofort“ mit 6000 Kbit Internetflatrate und Festnetzflat beträgt 39.95 €. Das Angebot ist bis 30.11.2010 befristet.

So funktionierte es

Nachdem Surfstick und SIM-Karte eingetroffen sind, können Sie direkt loslegen. Einfach den Stick in den Router stecken. Dann Speedport-Router mit dem PC oder Laptop verbinden. SIM-Karte in ein Handy einlegen. Fertig! Telefonieren und Surfen ist nun wie gewohnt möglich.

Was ist nach den 3 Monaten?

Sie brauchen keine Angst vor teuren Folgekosten haben. Nach Ende der 3-Monatsfrist kann der Surfstick auf Wunsch wahlweise weitergenutzt werden. Der Minutenpreis beträgt 9 Cent. Eine Grundgebühr gibt es nicht. Ebenso verhält es sich bei der mobilen SIM-Karte. Deren Nutzung empfehlen wir dann nicht mehr, da der Minutenpreis von 29 Cent ins Festnetz doch exorbitant hoch erscheint. Unser Tipp: Nach 3 Monaten in die „Ecke“ legen…

Online sparen

Noch bis mindestens 30.06. gibt es bei der Deutschen Telekom hier unter www.telekom.de einen Onlinebesteller-Rabatt in Höhe von 50 € zu den „Call&Surf“-Tarifen. Zudem warten noch eine Reihe anderer Sonderaktionen auf Neukunden.


 Sei der erste, der die News teilt!
Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz