« News Übersicht

Aug 18 2012

 von: FxS

Mit verlockenden Konditionen wendet sich die Deutsche Telekom an allgemein- und berufsbildende Schulen. Durch den beständigen Netzausbau können nun vielerorts höhere Bandbreiten angeboten werden. Während die Anschlüsse auch in Zukunft kostenlos bleiben, ist für eine Geschwindigkeitssteigerung eine gesonderte Anmeldung nötig.

 

Seit dem Beginn im Februar 2000, wendet sich die Initiative Telekom@School an Schulen in ganz Deutschland, um dabei zu helfen, die Medienkompetenz im digitalen Zeitalter zu fördern. Das war dem Bonner Telekommunikationsunternehmen bisher insgesamt ein dreistelliger Millionenbetrag wert. Doch der Vertragsabschluss mit Schulen ist auf der anderen Seite auch eine zuverlässige Möglichkeit, Kapazitäten auszulasten und langfristig Kunden zu binden. Neueste Frucht dieser scheinbaren Win-Win Situation ist eine ordentliche Aufstockung der verfügbaren Höchstgeschwindigkeit.

Mehr als doppelte Geschwindigkeit für alte und neue Kunden

Telekom-Anschlüsse, die bisher 6 Mbit/s leisteten, sollen nun über 16 MBit/s verfügen können. Optional ist auch eine Aufstockung, zu ermäßigten Preisen, auf bis zu 50 Mbit/s im Angebot. Wer sich für die Aufrüstung seines Internet-Anschlusses interessiert, der sollte sich beeilen. Der Wechsel kann noch bis zum 31. Oktober 2012 beauftragt werden. Sowohl Neukunden, als auch Bestandskunden, können sich über eine eigens geschaltete Telefon-Hotline* informieren.

Unverzichtbarer Baustein der Informations- und Wissensgesellschaft: Das Internet

Deutschlandweit haben sich bislang 34.000 Schulen dazu entschlossen, die Partnerschaft mit der Telekom einzugehen. Dirk Backofen, Leiter Marketing Geschäftskunden Telekom Deutschland, sieht durch den massiven Ausbau der Breitband-Infrastruktur, sei es durch Kabel oder LTE, den Boden für vergünstigte Tarife bereitet: „Wir haben jetzt die Möglichkeit, noch mehr Schulen an unserem Programm für einen kostenfreien Internet-Anschluss teilhaben zu lassen.“

 

Den pädagogisch begleiteten Umgang mit dem Internet schätzt Prof. Dr. Bardo Herzig, Direktor des Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) an der Universität Paderborn, als unabdingbar ein: „Schulische Medienbildung und neue Formen der Unterrichtsgestaltung stellen eine zentrale Aufgabe und Herausforderung für die Schule von heute dar. Schnelle Internetzugänge sind dafür eine unverzichtbare Voraussetzung.“

 

*Telefon: 01805 724853 (4 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunkkosten max. 0,42 € je Minute)
Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr, Freitag von 8.00-15.00 Uhr
E-Mail: t-school@telekom.de

 

Quelle: Deutsche Telekom


 Sei der erste, der die News teilt!
Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz


banner