« News Übersicht

Jun 15 2012

 von: Sarah_Klare

Mit dem Industriepark Etzbach hat der Landkreis Altenkirchen einen Wirtschaftsstandort der in der Region zwischen Köln und Siegen als optimal gelegen gilt. Das einzige Manko des Gebietes ist die mäßige Internetverbindung. Doch genau die soll jetzt optimiert werden.

Verlegung von Leerrohren

Die Rheinland-Pfälzische Gemeinde Etzbach soll schnelles Internet erhalten. Eine Vereinbarung über den Ausbau besteht bereits mit der Deutschen Telekom und auch mit den ersten Tiefbauarbeiten wurde schon begonnen. Erste Voraussetzung für schnelles Internet ist die Installation von Leerrohren zwischen der benachbarten Stadt Hamm und der Gemeinde Etzbach, in denen später die notwendigen Kabel verlegt werden können. Für die Technologie der Telekom werden insgesamt zwei Leerrohre verlegt, jeweils mit einem Durchmesser von 50 Millimetern. Zusätzlich wird noch eines für den Ort Etzbach an sich verlegt. Dieses Rohr hat auch einen Durchmesser von 100 Millimetern. Die Verbindung zwischen den beiden Orten ist insgesamt 1,6 Kilometer lang. Die Kosten für die Tiefbauarbeiten belaufen sich immerhin auf 100.000 Euro. Dabei wird ein Teil der Kosten von der Gemeinde und ein Teil von der IPS Etzbach getragen. Auch die E.ON, die das Netz zukünftig betreiben wird, beteiligt sich an den den Arbeiten. So verlegt der Energieversorger auf der Strecke von Hamm nach Etzbach ein Leerrohr mit einem Durchmesser von 175 Millimetern. Dieses dient der Verlegung eines Erdkabels, dass während der Netzbauarbeiten benötigt wird. Die Tiefbauarbeiten sollen voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.

DSL sorgt für Standortattraktivität

Der nächste Schritt bei der Errichtung einer schnellen Internetverbindung wird die Verlegung eines Glasfaserkabels in die Leerrohre sein. Außerdem müssen die Kabelverzweiger integriert und die einzelnen Haushalte angeschlossen werden. Geplant sei, dass die Telekom direkt nach dem Ende der Tiefbauarbeiten mit dem Verlegen des Kabels beginnt. Sollten die Arbeiten wie geplant voran gehen, könnten die Bewohner von Etzbach bereits im Spätsommer mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s versorgt sein. Vor allem für den Industriepark bedeutet dieser Schritt eine enorme Verbesserung der Standortbedingungen. Mit dem Glasfaseranschluss können die Unternehmen endlich auch hier breitbandhungrige Anwendungen nutzen. Außerdem wertet es das Gebiet als Unternehmensstandort noch einmal deutlich auf und ist somit wesentlich attraktiver für Neuansiedlungen.

Weiterführendes

» DSL Tarife vergleichen
» DSL Verfügbarkeit prüfen
» DSL Geschwindigkeitsberater

Quelle: AK-Kurier

 Sei der erste, der die News teilt!
2 Meinungen “Telekom: Ausbau von schnellem Internet in Etzbach”
  1. Etzbacher says:

    Und nun ist das Jahr fast rum und es gibt immer noch kein DSL

  2. Etzbacher says:

    Jetzt ist bald April und schon 3 mal in diesem Jahr DSL beantragt jedes mal wurde der Antrag storniert, weil technisch nicht durchführbar (lt. Homepage wäre angeblich VDSL 50 000 möglich)

Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz