VDSL von der Telekom - Tarife, Kosten und sonstige Infos


Die Deutsche Telekom bot Ende 2006 als erstes Unternehmen überhaupt in Deutschland VDSL in der Fläche an. Anfangs noch mit sehr bescheidener Abdeckung. Bis dato steht das Highspeed-Angebot immerhin schon rund 80 Prozent aller interessierten Haushalte zur Verfügung. Mit Blick auf die Breitbandinitiative der Bundesregierung, sollte sich in den kommenden Jahren zudem noch einiges zu positiven hin entwickeln. Die Telekom baut indes nicht nur echtes Glasfaser-Internet aus, sondern arbeitet auch mit einer Brückentechnik im Festnetz. Die Rede ist von der Vectoring" bzw. "Supervectoring" Technik. So sind Datenraten bis 250 MBit auch über herkömmliche Kupferkabel möglich. Ein Check lohnt also! Nach wie vor wird am technischen Ausbau des Netzes gearbeitet. Hier können Sie die Verfügbarkeit für VDSL bequem testen.


Was bieten die neuartigen Anschlüsse von der Telekom?

Mit VDSL von der Deutschen Telekom eröffnen sich dem Nutzer eine Reihe interessanter Applikationen und Möglichkeiten. Das Angebot vereint eine Telefonflatrate für das deutsche Festnetz, Highspeed-Internet der neuesten Generation (bis 250 MBit/s per VDSL bzw. 1 GBit via Glasfaser). Wer will kann sogar noch Digitales Fernsehen (IPTV) über das Zusatzpaket "MagentaTV" erhalten. Bei solchen Dreifachangeboten spricht man auch von Tripleplay. Die Abkürzung IPTV steht übrigens für „Internet-Protocol-Television“ und ermöglicht in Verbindung mit VDSL unter anderem hochauflösendes, interaktives Fernsehen mit allerlei multimedialen Features. Sehr beliebt ist z.B. das zeitversetzte TV oder der Zugriff auf Onlinevideotheken on Demand. Mehr zum Thema und den Anbietern von IPTV gibt es hier.

Entertain - beflügelt durch VDSL-Zugänge der Telekom

Diverse Statistiken und Befragungen der letzten Jahre zeigen zudem eine klare Tendenz - die Nachfrage nach Breitbandzugängen mit Datenratenraten weit über DSL-Niveau, legt stetig zu. Verbraucher fragen vermehrt Tarife mit 50, 100 oder sogar 200 Megabit pro Sekunde nach. Nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund stark gesunkener Endkundenpreise. Ein Trend, den die Telekom rechtzeitig erkannt hat und die Nachfrage mit VDSL, und neuerdings auch mit Glasfaser-Internet (FTTH), befriedigen kann. Bis 2025 sollen Investitionen im Milliardenbereich den Netzausbau steil vorantreiben. Insbesondere über die Techniken VDSL, LTE/5G und Glasfaser.


Telekom VDSL

Die Geschwindigkeit liegt im Idealfall, also bei geringen Abständen zu den Verteilerkästen, bei bis zu 250 MBit/s. Und was kostet das? Je nachdem ob mit oder ohne TV, schwanken auch die Preise. Ein Vergleich finden Sie hier.


Gibt es VDSL von anderen Anbietern neben der Telekom?

Ja. Seit Herbst 2009 können Verbraucher zwischen mehreren Anbietern wählen. Einer davon ist z.B. der Provider 1und1. Ebenso hat congstar und Vodafone VDSL im Angebot. Auch hier empfehlen wir unseren unabhängigen Anbieter und Tarifvergleich. Das spart Zeit und Geld.


Weitere Infos zu VDSL, HDTV und IPTV finden Sie unter folgendem Link:
» VDSL Detailinformationen
» Einführung und Anwendungen zu VDSL




Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz