Nur DSL - Ratgeber


Nur DSL ohne Telefon - so gehts
Sie suchen einen DSL-Anschluss ohne Telefon? Dann haben wir hier den richtigen Ratgeber für Sie.


Trend geht weg vom Festnetz - schon seit Jahren

Gerade bei jüngeren Verbrauchern zeigt sich seit einigen Jahren eine stete Entwicklung weg vom Festnetz. Im Zeitalter günstiger Flatrates für Smartphones, telefonieren viele nur noch mobil mit dem Handy. Laut einer Untersuchung des Branchenverbandes BITKOM aus dem Jahre 2009(!), nutzen bereits 9 Prozent der Verbraucher kein Festnetztelefon mehr. 2011 veröffentlichte Eplus eine GfK-Studie (Gesellschaft für Konsumforschung), wonach sogar 30 Prozent bereits auf das Festnetz verzichten würden, wenn es einen Preisvorteil gäbe. Und in der Tat lässt sich einiges sparen, bedenkt man allein die monatliche Gebühr, von rund 17 Euro, für den Festnetzanschluss der Telekom. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass man mit einer Nummer immer zu erreichen ist. Denn die meisten nehmen ihr Handy ja überall mit hin. Es gibt übrigens auch Provider, die eine Mobilfunknummer UND eine (mobile) Festnetznummer vergeben (O2 und Vodafone). Wer also beispielsweise in Berlin wohnt, bekommt eine zusätzliche Nummer mit 030xxxxxx, bei deren Anwahl auf dem Handy heraus kommt.  Man ist somit unterwegs auch über eine Festnetznummer erreichbar, was ungemein praktisch ist!

Wozu "nur DSL"?

Wer sich oben im Abschnitt "Trend weg vom Festnetz" wieder erkennt, ist meist mit einer "Nur DSL"-Lösung am besten bedient. Denn so lassen sich auch unnötige Kosten sparen. Möglich sind "nur DSL"-Angebote erst seit wenigen Jahren. Voraussetzung ist nämlich, dass der DSL- bzw. Internetanbieter über ein eigenes Netz (unabhängig von der Telekom) verfügt und so entbündelte Angebote für die Kunden schnüren kann. Aus diesem Grund hält sich die Anzahl der Angebote leider auch sehr in Grenzen.


Alternative: Tarife ohne Festnetzflat

Reine Surftarife sind wie gesagt eher Mangelware. Die meisten Tarife sind heute sogenannte „Doppelflatrates“ - also für Internet und eben dem bundesweiten Festnetz. Aber: Fast alle Anbieter führen auch Angebote, wo man praktisch telefonieren kann, per Minutenabrechnung, aber nicht muss… Diese sind im Schnitt 5 € im Monat günstiger.


Wer bietet reine "nur DSL"-Anschlüsse?

Um Ihnen den Vergleich der Tarife und der Anbieter zu erleichtern, haben wir unseren DSL-Tarifvergleich auf diesen Bedarf hier voreingestellt. Vergleichen Sie in Ruhe die Tarife und nutzen direkt etwaige Onlinesparvorteile…

Tipps der Redaktion:

Bei Kabel Deutschland (zur Homepage), dem größten Kabelprovider hierzulande, werden Sie beim Paket „Internetanschluss 16“ fündig. Für nur 19.90 € im Monat gibt’s 16 Mbit ganz ohne Telefon. Unser Preis- Leistungstipp! Eine weitere Alternative kommt von O2 - „O2 S“ verspricht eine DSL-Flat mit bis zu 16 Mbit für 24.99 € monatlich.


Vergleich für Nur-DSL-Tarife



Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de