« News Übersicht

Sep 29 2011

 von: Sarah_Klare

Kabel Deutschland nun auch seinen Bestandskunden ab dem 5. Oktober eine neue Routergeneration an. Bislang gab es das Gerät nur für Neukunden. Die AVM Fritz!Box 6360 Cable ist die erste Fritz!Box mit integriertem Kabelmodem. Was die sogenannte „HomeBox“ sonst noch leisten kann, haben wir im folgenden für sie zusammengestellt.

Das Multitalent HomeBox

Ab dem 5. Oktober können sowohl Neu- als auch Bestandskunden die neue HomeBox erwerben. Und die ist ein echter Alleskönner. Sie dient als Kabelmodem, WLAN-Router, Telefonanlage und Multimediaplattform gleichzeitig. An die Fritz!Box lassen sich insgesamt acht ISDN-Telefone, zwei analoge Apparate und bis zu sechs schnurlose Telefone (DECT-Standard) anschließen. Bis zu zehn Rufnummern sind über den Router verfügbar. Zudem können im Haushalt zwei Personen gleichzeitig telefonieren. Eine besonders interessante Funktion, für Haushalte ohne Faxgerät: Faxe können mit der HomeBox als E-Mail weitergeleitet werden. Außerdem können mit dem Gerät Sprachnachrichten an eine E-Mail-Adresse versendet werden. Die eigene Rufnummer kann auch mit der neuen HomeBox weiter verwendet werden und auch herkömmliche ISDN-Funktionen, wie eine Konferenzschaltung oder die Rufnummernanzeige sind vorhanden.

Modernes Heimnetzwerk

Jetzt auch für Bestandskunden – die Fritz!Box 6360
Bild: AVM Presse

Mit der HomeBox können Nutzer mit allen Endgeräten im Haus, wie Smartphone, PC, Laptop oder Smart-Pad gleichzeitig drahtlos im Internet surfen. Allerdings sollten die Nutzer bedenken, dass bei starker gleichzeitiger Nutzung ein entsprechend leistungsfähiger Internetanschluss vonnöten ist. Der Router selbst ist durch seine vier Gigabit Ethernet-Schnittstellen auch für die 100.000 Kbit/s-Anschlüsse von Kabel Deutschland geeignet. Das Gerät arbeitet mit dem Standard WPA2 und besitzt standardmäßig eine Firewall. Die Vernetzungsmöglichkeiten sind allgemein hervorragend. Über den integrierten USB-Slot können externe Geräte wie Drucker oder Festplatten an die HomeBox angeschlossenen werden. Damit wird es z.B. möglich, alle Geräte im Haus auf einen Drucker auszurichten. Zudem können beispielsweise Daten von einer angeschlossenen Festplatte auf einem internetfähigen TV-Gerät angesehen werden.

Kosten und Vertragsbedingungen

Der neue Router kann ab dem 5. Oktober bei Kabel Deutschland z.B. auf www.kabeldeutschland.de im Kundenbereich bestellt werden. Auch für Bestandskunden kostet sie fünf Euro im Monat. Wechselt ein Kunde zur HomeBox, so verlängert sich sein bereits bestehender Vertrag um 12 Monate. Für den Router fallen einmalig Kosten in Höhe von 29,90 Euro an. Dafür bietet Kabel Deutschland die Möglichkeit das Gerät kostenlos von einem Servicetechniker anschließen zu lassen.

Quelle: Kabel Deutschland

 Sei der erste, der die News teilt!
Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz


banner