« News Übersicht

Feb 20 2012

 von: Nils_Bilek

Allein in Deutschland sind noch 7,1 Millionen Haushalte nicht oder unbefriedigend mit dem Internet verbunden. Der Netzausbau für Kommunen ist für die Kabelbetreiber nicht immer rentabel, da eine geringe Bevölkerungsdichte nur wenige Kunden einbringt. Doch ist nun das Verlegen von neuen Glasfaserkabeln nicht mehr nötig? So werden zukünftig die Versorgungslücken per Satellit geschlossen.

 

Die Internetagentur Schott -als Partner von Skylogic dem Tochterunternehmen von Eutelsat- gehört mit Tooway und einigen anderen Breitbandlösungen zu den Höhepunkten der diesjährigen CeBIT. Tooway wird mit einer Bandbreite von bis zu 10 Mbit/s Down- und 4 Mbit/s Upload die Lösung für Privathaushalte, die unter den momentanen Versorgungslücken leiden. Neben Privathaushalten zielt Schott mit Breitbandlösungen primär auf Kommunen und Unternehmen, die mit schnellem Internet versorgt werden sollen. Zudem stellt Skylogic neue Lösungen für öffentliche Einrichtungen und Unternehmen vor, die eine Datenrate von 50 Mbit/s Down- und 20 Mbit/s Upload zur Verfügung stellen werden. Dreh und Angelpunkt für die einzelnen Lösungen zu Internetversorgung von Skylogic wird der High Throughput Satellite KA-SAT von Eutelsat. Dieser soll mit einer bemerkenswerten Datenrate von 70 Gbit/s ein neues Zeitalter der Breitbandversorgung einläuten. Und nicht nur Deutschland wird mit dieser Lösung bedient. Zukünftig sollen ganz Europa und der Mittelmehrraum versorgt werden.

Leistungen für Unternehmen

Skylogic bietet mehr als nur den blanken Internetzugang. Institutionen, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen werden mit weiteren IP-Diensten des Satelliteninternets versorgt, die eine konstant und stabile Verbindung gewährleisten. Die KA-SAT-Verbindung stützt sich auf das europäische MPLS-Backbone und gewährleistet so auch ohne Glasfaser eine flexible und doch immer auslastbare Datenrate. Für entsprechende Internetverbindung sorgen in diesem Fall Satellitenantennen mit einer maximalen Größe von 120 cm und Sendeleistungen von drei bis vier Watt. Erwähnenswert ist, dass entsprechende Satellitenverbindungen auf dem preislichen Niveau terrestrischer Internet-Provider angeboten werden.

SAT-Internet für Kommunen und Privathaushalte

Die Skylogic-Partner Schott und STG Kommunikation stellen auf der CeBIT ihre Premiere vor, welche den zukünftigen Netzausbau unnötig macht. So nutzt die Breitbandlösung der Skylogic-Partner die schon vorhandenen Kabelverzweiger der Telefonleitungen und damit die Telefonleitungen selbst. Anfangs werden für entsprechende Kommunen probeweise Bandbreiten von 8 Mbit/s bereitgestellt. Diese Leistung kann sich noch steigern und ist gebietsweise bis zu zwei Drittel günstiger als der übliche Leitungsausbau.

 

Die Tooway-Variante von SAT Internet Services, Schott und skyDSL wird zukünftig für Privathaushalte interessant. Das Satelliteninternet wird per 77 cm sendefähiger Schüssel und Satellitenmodem bereitgestellt. Auf die üblichen Dienste muss dabei nicht verzichtet werden, so wird Voice-over-IP und unter anderem Cloud Computing und der zusätzliche Empfang von Satellitenprogrammen in HD-Qualität möglich. Die Preise beginnen ab einem günstigen Euro am Tag.

Weiterführendes

» DSL Tarife vergleichen
» DSL Verfügbarkeit prüfen

 

Quelle: eutelsat

 


 Sei der erste, der die News teilt!
Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz


banner