« News Übersicht

Jul 22 2011

 von: Redaktion dsl-tarifjungle.de

Statistisch verfügt in Deutschland jeder dritte Haushalt über einen Internetanschluss von mindestens 10 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Aber obwohl hierzulande der Ausbau der Breitbandversorgung bereits vorangetrieben wird, liegt man im internationalen Vergleich aber nur im hinteren Mittelfeld.

Abgeschlagen

Um viele Online-Angebote, wie beispielsweise Videos in HD-Qualität, wirklich nutzen zu können, braucht man nach Aussage des Präsidenten des Branchenverbandes BITKOM, Prof. Dieter Kempf, mindestens eine Anschlussgeschwindigkeit im zweistelligen Megabit-Bereich. Da aber nur rund ein Drittel der Anschlüsse in Deutschland diese Marke überschreitet, kann folglich auch nur maximal ein Drittel der deutschen Haushalte diese Angebote vollständig nutzen. Einer Studie der OECD nach, liegt der Durchschnitt der Bandbreite in allen erfassten Nationen bei 37 Mbit/s. In Deutschland kann lediglich einen Mittelwert von 17 Mbit/s ausweisen. Daher bewegen wir uns, ähnlich wie die USA (14 Mbit/s), gerade noch so im unteren Mittelfeld. Die Länder mit der höchsten durchschnittlichen Bandbreite sind Schweden und Portugal (85 bzw. 84 Mbit/s), gefolgt von Japan mit 80 Mbit/s und Frankreich mit 66 Mbit/s.

Deutschland will aufholen

Die deutsche Bundesregierung will Sorge dafür tragen, dass 2014 eine Anschlussbandbreite von mindestens 50 MBit/s zur Verfügung steht – in 75 Prozent aller Haushalte. Dieses Ziel wurde vor Jahren in der sogenannten „Breitbandinitiative“ determiniert. Nach BITKOM-Berechnungen werden so in den kommenden Jahren zwischen 30 und 40 Milliarden Euro in den Ausbau der Netze investiert werden. Seit 1988 wurden bisher schon etwa 93 Milliarden Euro für den Netzausbau ausgegeben. Dass man sich mit diesen Plänen ein recht hohes Ziel gesetzt hat, das weiß die Bundesregierung selbst. So gibt man auf der eigens für diesen Zweck vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie eingerichteten Website auch ganz offen zu: „Das Ziel ist ambitioniert“. Das Ministerium gibt sich aber im nächsten Atemzug auch gleich wieder optimistisch und fordert alle Beteiligten auf, ihr Bestes zu geben: „Hierzu müssen Bund, Länder, Kommunen und Wirtschaft an der Umsetzung der Maßnahmen mitwirken“. BITKOM-Präsident Kempf unterstrich außerdem die Wichtigkeit des Netzausbaus für Deutschland: „Für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist die flächendeckende Verfügbarkeit von superschnellen Internetverbindungen unverzichtbar“. Man sei in Zukunft besonders auf ein leistungsstarkes Breitbandnetz angewiesen, so Kempf weiter.

Weiterführendes

» DSL Tarife vergleichen
» DSL Verfügbarkeit prüfen
» DSL Geschwindigkeitsberater

Quelle: BITKOM, OECD

 Sei der erste, der die News teilt!
Schlagwörter: , , ,
Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de


banner