« zurück zur Übersicht aller DSL-Anschlüsse

DSL 100000 Anschluss


Profil: Internetzugänge mit mehr als 100 MBit
Sie interessieren sich für richtig schnelle DSL-Anschlüsse mit 100000 KBit/s oder mehr? Unser Ratgeber zeigt im Folgenden, was diese Zugänge bieten, welche Anbieter passende Tarife im Angebot haben und für wen sich die Super-Highspeed-Zugänge lohnen.

„Glasfaser“ und kein “DSL”

Zunächst ein Hinweis technischer Natur. Genau genommen gibt es kein DSL mit 100.000 Kbit/s. Denn die DSL-Spezifikation der ITU (International Telecommunication Union) geht von einer Datenrate bis 24000 Kbit/s bei DSL aus. Alles was schneller ist, basiert entweder auf dem VDSL-Standard, Glasfaser-Internet (FTTH) oder einem schnellen Kabel-Internetzugang mit der Spezifikation DOCSIS 3.0. Im Sprachgebrauch hat sich „DSL XXXXX“ jedoch eingebürgert, auch wenn eine andere Basistechnologie gemeint ist. Wir nutzen daher folgend diese Terminologie der Einfachheit halber weiter.


Wer bietet so viel Highspeed-Power?

Highspeednetze, die Datenübertragungsraten im dreistelligen Bereich ermöglichen, sind bundesweit weitestgehend noch im Aufbau und längst noch nicht flächendeckend verfügbar. Allen voran können hier momentan die Kabelprovider genannt werden, wie etwa Vodafone Kabel Deutschland, dem hierzulande größten Kabelanbieter. In zahlreichen Städten hat der Konzern seine Netzinfrastruktur schon auf DOCSIS 3.0/3.1 umgestellt und moderne Glasfaserleitungen verlegt. In wenigen Jahren soll die Verfügbarkeit nahezu flächendeckend sein. Der 2. „Big Player“ ist die Deutsche Telekom. Beginnend im Jahre 2011, investiert das Unternehmen Milliarden in die Glasfaser-Technologie. Dabei werden die Fiber-Kabel direkt bis zum Kunden gezogen (FTTH oder FTTB). Dadurch das keine Kupferkabel mehr zum Datentransfer verwendet werden, können enorme Übertragungsraten von 200 Mbit (in Zukunft noch mehr) erreicht werden. 2012 nahm die Telekom die ersten Städte ans FTTH-Netz. Noch 2013 und 2014 sollen zahlreiche Städte folgen. Wenn Sie prüfen möchten, ob die Technik bei Ihnen schon verfügbar ist, gelangen Sie hier zu einem Verfügbarkeitscheck bei der Telekom. Neben den genannten Großkonzernen sind noch einige regionale Provider nennenswert. Wie etwa M-net oder netcologne.


DSL 100.000 eignet sich hervorragend für...

... alle hochambitionierten Nutzer, für die Power an oberster Stelle steht. 100.000 Kbit/s (oder 100 MBit/s) sind so ziemlich das schnellste, was momentan im Privatkundenbereich angeboten wird. Nur die Telekom bietet in einigen Regionen nochmal doppelt so viel (vorhergehender Abschnitt). Mit solchen Leistungswerten, gibt es momentan im Grunde keine Grenzen. Theoretisch können mehrere TV-Streams in HD-Qualität + Internettelefonie (VOIP) + mehrere Downloads gleichzeitig problemlos mit diesem Kraftpaket gestemmt werden. Beispiel aus der Praxis. Nehmen wir an, Sie möchten eine Software im Internet kaufen und downloaden. Die Dateigröße Beträgt 650 MB, was dem Inhalt einer CD-Rom entspricht. Ein DSL-Anschluss würde im besten Fall für diese Aufgabe 6 Minuten benötigen. Ein Anschluss mit 100.000 dagegen knapp weniger als 1 Minute.


DSL 100.000 ist nicht geeignet, wenn...

... Sie zwar hin und wieder große Downloads tätigen, aber sonst kaum datenintensive Anwendungen im Internet nutzen. Erst recht nicht, wenn Sie vorrangig einfache Dienste, wie E-Mail, VOIP oder Youtube nutzen und maßgeblich etwas im Internet surfen. In diesem Fall reicht ein Anschluss mit bis zu 50000 Kbit/s völlig aus!


» Tarife für DSL 100000-Anschlüsse



Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de