« News Übersicht

Aug 30 2013

 von: FxS

Die offizielle Mitteilung liegt vor, der Weg für Vectoring ist endgültig frei. Die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Zulassung des Kupfer-Turbos, wurde von der EU-Kommission bestätigt. Weniger als ein Jahr nach der erstmaligen Beantragung, kann die Telekom nun mit der Aufrüstung loslegen.

Eine besondere Hoffnung dürfte durch die Technologie insbesondere für aktuelle DSL-Kunden bestehen, für die keine Aussicht auf die Verlegung neuer Erdkabel existiert. Einfach gesagt, steht hier eine Verdopplung der bisherigen Geschwindigkeit im Raum. Dadurch sind Haushalte mit einer geringen Entfernung zum Kabelverzweiger (KVz), den grauen Kästen am Straßenrand, wie bisher im Vorteil. Mit steigender Entfernung nimmt auch die Datenübertragungsrate ab. Dennoch dürfte Vectoring an so manchen Ecken und Enden die Situation entschärfen.

Musterverträge für offenen Netzzugang nötig

Der primäre Streitpunkt bei Vectoring, der zu Einwänden der Mitbewerber geführt hatte, war die technologiebeschränkte Nutzung der „letzten Meile“. Die Teilnehmeranschlussleitung, die zum KVz führt, kann unter „besonderen Bedingungen“ auf ein einzelnes Telekommunikationsunternehmen begrenzt bleiben. Damit der Netzzugang weiter offen bleibt und keiner den anderen aussperren kann, müssen Bitstromprodukte offeriert werden. Die Anbindung von KVz mittels Glasfaser, soll so auch weiterhin attraktiv bleiben. Die Telekom muss nach der Entscheidung der BNetzA nun dahingehend ihre Musterverträge überarbeiten und zur Prüfung vorlegen.

Wurde ausreichend Planungssicherheit für Investoren geschaffen?

Doch die Klärung der technischen, betrieblichen und rechtlichen Details scheint nur noch eine Formalie zu sein. Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, begrüßt ausdrücklich das Urteil der EU-Kommission: „Es liegt jetzt an allen investitionswilligen Unternehmen, die sich daraus ergebenden Chancen für den Aus- und Aufbau von modernen Telekommunikationsnetzen, insbesondere auch in ländlichen Gebieten, zu nutzen und den für unser Land wichtigen Breitbandausbau gemeinsam zügig voranzutreiben.“

Weiterführendes

» DSL Tarife vergleichen
» DSL Verfügbarkeit prüfen
» DSL Geschwindigkeitsberater

 

Quelle: Bundesnetzagentur

 


 Sei der erste, der die News teilt!
Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz


banner