« News Übersicht

Jan 10 2009

 von: Redaktion dsl-tarifjungle.de

Bekannter Maßen sind besonders ländliche Gebiete immer noch schlecht mit DSL versorgt. Die Deutsche Telekom hat nach einer aktuellen Pressemitteilung, im Jahre 2008, bei 400 Gemeinden der betroffenen Gebiete die DSL-Versorgung ausgebaut.

Mehr Breitbandanschlüsse

Möglich wurde der Ausbau der 400 Gemeinden jedoch nur durch Kooperationen. Denn der Ausbau von Breitband ist sehr teuer. Nach eigenen Angaben der Telekom, kostet ein Kilometer Tiefbau für die Kabelarbeiten ca. 50.000 Euro. Viele DSL-Anbieter scheuen daher die Erschließung dünn besiedelter Gebiete, da bei geringer Kundenzahl auch auf mittelfristige Sicht nicht zu erwarten ist, die hohen Investitionen wieder einzuspielen.

 

Timotheus Höttges, Vorstand T-Home, Sales & Service bei der Deutschen Telekom betont jedoch: „Im Gegensatz zu anderen Anbietern investieren wir nicht nur in die lukrativen Ballungszentren, sondern treiben den Breitband-Ausbau auch in den ländlichen Gebieten voran“.

Kooperationen zum Breitbandausbau

Bild: Deutsche Telekom | Breitbandausbau

Von den 400 Gemeinden, die sich jetzt über schnelle Internetzugänge freuen können, wurden 300 durch gemeinschaftliche Kooperationen bewältigt. Die Gemeinden können in diesem Zusammenhang z.B. Kabelkanalanlagen oder Leerrohre zur Verfügung stellen oder sich an den nötigen Tiefbaumaßnahmen beteiligen. Eine andere Möglichkeit ist, eine garantierte Mindestkundenzahl in Aussicht zu stellen. Einige Gemeinden versuchen daher möglichst viele Bewohner zu finden, die einen DSL-Anschluss nutzen möchten. Durch die Kooperationslösungen für den DSL-Ausbau konnten so ca. 300.000 Haushalte mit schnellem Internet versorgt werden.

DSL-Ausbau in Deutschland

Bisher können rund 96 Prozent der Deutschen Haushalte DSL nutzen. Im Vorjahresvergleich eine Steigerung von immerhin zwei Prozentpunkten. Die Telekom hat im Übrigen 2008 immerhin 300 Millionen Euro in den DSL-Internetausbau investiert. 100 Millionen wurden speziell dafür verwendet, Gebiete ohne DSL ans Netz zu bringen.

DSL-Alternativen

Auch wenn viele Haushalte noch kein DSL haben, gibt es dennoch heute viele Alternativen. Dabei ist SAT-DSL bei weitem nur eine von Zahlreichen Möglichkeiten.

 

Update: Seit Anfang 2011 gibt es noch einen Weg an schnelles, bezahlbares Internet zu kommen. Über die neue Mobilfunktechnik „LTE“ können auch auf dem Land, per Funk, Flatrates mit bis zu 50 Mbit geboten werden.

Weiterführendes

» Kein DSL – mögliche Lösungen
» DSL Tarife vergleichen
» DSL Verfügbarkeit prüfen


 Sei der erste, der die News teilt!
Schlagwörter:
2 Meinungen “Deutsche Telekom versorgt 400 Gemeinden neu mit DSL”
  1. m. natale says:

    Können sie mir Auskunft geben über den Stand des Ausbaus von Breitband in der Gemeinde Wehringen Auwaldstrasse
    PLZ 86517
    Ich bedanke mich herzlich
    fr. natale

  2. dsl-tarifjungle.de says:

    Hallo Frau Natale,
    ich habe mal hier bei der Telekom exemplarisch den Test gemacht und siehe da: Es ist DSL & oder VDSL verfügbar.
    Machen Sie am besten nochmal direkt den Test mit Ihrer genauen Adesse. Es sieht zumindest gut aus würde ich sagen.
    Viele Grüsse

Was meinen Sie dazu...?

You must be logged in to post a comment. Login now.





Alle Angaben und Tarife wurden nach bestem Wissen und unter
sorgfältigen Recherchen publiziert. Wir geben jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit!
© dsl-tarifjungle.de
Auch DSL-Tarifjungle.de verwendet zum optimalen Betrieb für Sie Cookies. Alles zum Datenschutz


banner